Arexx Gelände Roboterplattform JSR-6WD Bausatz JSR-6WD

Arexx Gelände Roboterplattform JSR-6WD Bausatz JSR-6WD
  • Hersteller: AREXX
  • (3)
  • Bewertung schreiben
  • Preisalarm
    digitalo
    Es ist ein Fehler aufgetreten.
    Preisalarm
    Benachrichtigung erhalten, wenn folgender Preis erreicht ist: Benachrichtigung soll aktiv sein für:
    Benachrichtigung per E-Mail senden an: Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse an.
    Preisalarm ist aktiviert! Wir schicken Dir eine E-Mail, sobald Dein Wunschpreis erreicht wurde.
  • Merken
Arexx Gelände Roboterplattform JSR-6WD Bausatz JSR-6WD
Arexx Gelände Roboterplattform JSR-6WD Bausatz JSR-6WD
digitalo
Stück
auf Lager
Lieferzeit : 2-3 Tage
Anschluss-Garantie ab 15,00 € möglich
Premium-Versand für 2,99 € möglich
Alle Preise inkl. MwSt.
Stück
auf Lager
Lieferzeit : 2-3 Tage
Alle Preise inkl. MwSt.

Alles auf einen Klick

Produktdaten

Überblick

Einzelradaufhängung
6 leistungsfähige Motoren

Beschreibung

Der "Wild Thumper" ist eine robuste Gelände-Roboterplattform, welche speziell für den Roboterliebhaber entworfen wurde. Eine ideale Plattform für Wettbewerbe wie die Rettungsroboter, Bombenentschärfung und Feuerbekämpfung. Zur Vereinfachung der Montage von Leiterplatten, Sensoren und Hardware verfügt die Plattform und das Oberdeck über 4 mm Löcher in 10 mm Rasterabständen. Die einzigartige "Supertwist"-Radaufhängung wurde so entworfen, dass zur maximalen Antriebsleistung alle Räder die Bodenhaftung beibehalten. Zur Optimierung des Antriebs bei unterschiedlicher Belastung bzw. Geländestruktur kann die Traktion justiert werden. Die sechs leistungsfähigen Motoren mit ihren Stahlboxgetrieben erleichtern den Einsatz auch in schwerem Gelände bei steiler Hanglage. Zwischen den Rädern befinden sich zwei geräumige Boxen zur Unterbringung von bis zu 4 x 7,2 V sub C Batteriepakete, die
normalerweise für RC-Fahrzeuge verwendet werden. Die Aufhängung besteht aus einfachen, jedoch robusten Torsionsfedern mit Gummibefestigung zur stabilen aber auch flexiblen Verbindung. Mehrfache Verbindungsstellen erlauben die Anpassung der Federkraft und des Federhubs. Die Getriebekästen enthalten jeweils ein robustes Stahlgetriebe mit langlebigen Messingbuchsen.

Eigenschaften

Korrosionsbeständiges, anodisiertes Aluminiumgehäuse · Einstellbare "Supertwist"-Radaufhängung · Riesige Gummireifen mit griffigen Stollen · 6 leistungsfähige Motoren mit Stahlboxgetrieben · 2 Batteriebehälter für 7,2 V sub C Batteriepakete · Geräumiges Oberdeck zur Unterbringung der Verkabelung und Aufbauten.

Stichwörter

8717371231187, Arexx, JSR-6WD, N/A, Roboter

Downloads
Anleitung (Version 1)
Datenblatt (Version 1)
Art.-Nr.:
Q09156
Hersteller-Nr.:
JSR-6WD
EAN:
8717371231187

Technische Daten

Lautstärke: Max. 80 dB
Übersetzung: 1:34
Umdrehung: 295 U/min
Kategorie:
Gelände Roboterplattform
Stromaufnahme:
5.5 A
Stromversorgung (Details):
max. 7.2 V
Ausführung:
Bausatz
Höhe:
135 mm
Herst.-Teilenr.:
JSR-6WD
Breite:
310 mm
Länge (Tiefe):
430 mm
Produkt-Art:
Gelände Roboterplattform

Vom Hersteller bereitgestellte Informationen

Bewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung

bei voelkner.de

Die Lieferung, die Ware, der Versand, alles überaus bestens und 1 A, aber lediglich der Service und die Kundenbetreuung ist unterirdisch. Wir hätten eine mündliche, also telefonische technische Nachfrage gehabt und uns erlaubt hier bei der Firma anzurufen, leider wurden wir hier dermaßen abgewimmelt, mit den Aussagen, "Zitat" wir sind nur Online und Versandhändler und haben keinerlei technischen Service, bitte googeln Sie den Hersteller des Produkts und setzen Sie sich mit dem in Verbindung. "Zitat ende. Wir hatten dabei viel Spaß, den der Hersteller ist eine Firma in China, wie sollte es auch anders sein. Wie sollten wir uns mit dem über eine technische Nachfrage in Verbindung setzen, oder den fragen? Leider sind unsere Chinesischen Sprachkenntnisse ein wenig eingerostet. :-)

War diese Bewertung hilfreich? 0 0
Inhalt melden

bei externem Partner

Fahrgestell Wild Thumper - 1. Fahrgestell Wild Thumper Fehler 1: Quadraturencoder Motor 6 gibt keine Impulse. Ursache: Magnetscheibe für Quadraturencoder war verkehrt herum montiert Fehler 2: Motoren unterschiedlich tief in die Gehäuse eingebaut: Motor 3 bündig. Alle anderen Motoren schauen etwa 4,5mm heraus. 2. Bausatz WTR-CK1 Leiterplatten Fehler 1: Flachbandkabel für die Frontplatte lässt sich nicht montieren. Ursache: Kabel viel zu kurz weil falsch in die Stecker eingelegt /eingepresst. Fehler 2: Encoderplatinen sind unbestückt. Beigelegte Einzelteile entsprechen nicht den Abbildungen. Die Leiterplatte ist nicht für die gelieferten Hallsensoren ausgelegt. Auf einem Bild der Beschreibung ist der Hallsensor SS311PT / SOT-23 (SMD Montage), sowie eine mechanisch etwas anders gestaltete Buchse zu sehen. Beigelegt sind Hallsensoren SS411P / TO_92 (3 Anschlussbeine), für welche auf der Leiterplatte nicht die notwendigen 3 durchkontaktierten Anschlusspunkte vorhanden sind. Allerdings würde die auf den Bild zu sehende SMD Ausführung nicht funktionieren, weil der Magnet wegen der gelieferten Buchse und besonders wegen der Radachsen-Imbusschraube ca. 8mm über der Leiterplatte zu liegen kommt. Dieser Magnet schafft es aber nur bis in etwa 2mm Abstand den Sensor auszulösen. Auf anderen Bildern ist zu sehen, das mit viel Kleber etwas auf den Encoder-Platine befestigt wurde. Eine Anleitung wie die gelieferte, mit langen Beinen ausgestattete Ausführung des Hallsensors auf dieser für SMD Bestückung vorgesehene Leiterplatte mechanisch zu positionieren und anzulöten ist, fehlt. Fehler 3: Ladeschaltung Akkus - Ladeschlußspannung 9,6V! Damit viel zu hoch! ### ACHTUNG ###: Brand und Explosionsgefahr beim Laden! Ursache: Falschbestückung R1 und R4 Im Schaltplan steht R1 = 270R und R4 = 1k5 womit sich 8,2V ergibt. Bestückt war R1 = 330R und R4 = 2k2 womit sich 9,6V ergibt. Die MAXIMAL zulässige Akkuspannung ist 8,4V! Alles deutlich darüber ist extrem gefährlich. Besonders bei diesen Hochstromakkus sind die Auswirkungen noch erheblich stärker als bei den abgebrannten Handyakkus, deren Bilder seit einigen Jahren im Internet zu finden sind. Abhilfe: R1 umbestücken auf 390R (R4 bleibt 2k2), ergibt 8,4V Fehler 4: Taster S2 regiert nicht. Ursache: Er ist defekt. Er klickt zwar noch mechanisch, gibt aber keinen Kontakt. Fehler 5: Motor 4 viel zu geringe Stromanzeige. Ursache: Falschbestückung von R17 mit 47k. Im Schaltplan steht für R17 6k2, wie auch bei den 5 anderen OPV-Verstärkern. Fehler 6: Von Motor 3, 4 und 5 wird keine Geschwindigkeit angezeigt. Ursache: falsche Programmierung. Das JTAG Interface des Prozessors U4 (ATMEGA644) wurde nicht abgeschaltet und blockierte deswegen die Ports wo die Encoder für diese Motoren angeschlossenen sind. Abhilfe: JTAG bei dem Prozessor U4 abschalten. Entweder in der Software oder die Sicherungen für JTAG in diesem Prozessor setzen. Fehler 7: Bereits bei etwas größeren Geschwindigkeitsänderungen stürzt die Steuerung auf dem WTR-CK1 ab. Die Verbindung der Fernsteuerung geht verloren. Ein Restart des WTR-CK1 ist nötig. Ursache: Bei allen H-Brücken (U2, U3, U5, U6, U7, U8) ist kein ausreichender Stützkondensator vorhanden. Bei PWM Steuerungen von Gleichstrommotoren fliessen über die jeweilige Brücke Impulsströme bis zum doppelten des Motorblockierstromes. Werden diese nicht bereits an der Brücke durch ausreichend große Kondensatoren abgefangen, entstehen durch den Motor auch noch Spannungsspitzen bis zum zigfachen der Versorgungsspannung. Diese Strom und Spannungsimpulse laufen über die Vbat- und GND-Leiterzüge des gesamten Boards und stören die Arbeit anderer Komponenten bis zu deren Ausfall. Der 1000uF Kondensator C4 in der Stromversorgung nützt hierbei nichts weil zwischen diesem und den Brücken lange Leiterbahnen liegen. Abhilfe: Im Datasheet für den TLE5206-2 ist auf Seite 14 bei einem Anwendungsbeispiel für einem Motor mit vergleichbarer Last (I

War diese Bewertung hilfreich? 0 0
Inhalt melden

bei voelkner.de

Sehr enttäuschend, passt nicht 100% zur angebotenen Steuerplatine. Offensichtlich gibt es eine Neuentwicklung der Motor-Encoder welche jetzt im Motorträger bereits integriert sind. Hierzu gibt es keinerlei Unterlagen auch online ist nichts zu finden. Das ganze System wird sehr stiefmütterlich behandelt. Klare Absage für Neueinsteiger, auch wenn es als Lernmodell gedacht war. Die mechanische Ausführung ist von der Idee her gut, leider ist die Umsetzung nicht zufriedenstellend. So sind die Motorträger nicht mittels Kugellager im Chassis gelagert, sondern einfach mit Schrauben durch das Blech befestigt. Vor dem geistigen Auge sieht man förmlich die Langlöcher mit der Zeit entstehen.

War diese Bewertung hilfreich? 0 0
Inhalt melden
digitalo
digitalo
digitalo
digitalo
digitalo
digitalo
digitalo
digitalo

Wir benötigen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "OK" gibst du deine Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Du hast jederzeit die Möglichkeit deiner Zustimmung zu widersprechen. Ich lehne ab.

OK, einverstanden.